News

  • Auszeichnung zum "Top-Arbeitgeber im Mittelstand 2021" ...mehr
  • Blick in die Praxis ...mehr
  • Neuer Vertriebsprofi für AlexanderSolia und ascobloc in Öste  ...mehr

Kontakt

 

Postanschrift:
ascobloc
Gastro-Gerätebau GmbH
Grüner Weg 29
01156 Dresden

Verwaltung/Werk1
Grüner Weg 29
01156 Dresden

Tel.: 0351 4533-0
Fax: 0351 4533-433
e-mail: info@ascobloc.de

Auszeichnung zum "Top-Arbeitgeber im Mittelstand 2021"

Die Plattform Yourfirm.de  ist mit monatlich mehr als 1 Mio. Stellensuchenden die erste Adresse für die Suche nach Jobs im Mittelstand. Seit 2015 werden jährlich, basierend auf einem Beliebtheitsindex für die veröffentlichten Stellenanzeigen und Firmenprofile unter Bewerbern, die 1.000 Top-Arbeitgeber im Mittelstand gekürt.
Wir, die Firma ascobloc Gastro-Gerätebau GmbH, freuen uns, zu diesen Top-Arbeitgebern im Mittelstand zu gehören und bedanken uns für die Überreichung des offiziellen Siegels durch Yourfirm.de.


Urkunde

2021/03


Blick in die Praxis

Präsentation eines zweizeiligen Kochblockes von ascobloc sowie Küchengeräten von unserer Verbindfirma alexandersolia im Schauraum der Firma DistlerGastro.

Wir bedanken uns für diese tolle Möglichkeit einen ausgewählten Teil unseres Produktportfolios in diesem Rahmen zeigen zu dürfen.

 

 



2021/01


Neuer Vertriebsprofi für AlexanderSolia und ascobloc in Österreich

Christian Schiff verstärkt ab dem 01. September sowohl das Vertriebsteam der AlexanderSolia GmbH als auch das der ascobloc Gastro-Gerätebau GmbH in Österreich, der Schweiz und Südtirol.

Der Schwerpunkt liegt auf der Intensivierung der Zusammenarbeit mit unseren Fachhandelspartnern und Kunden.

Der gelernte Restaurantfachmann kann bei dieser Aufgabe sowohl auf eine jahrelange Berufserfahrung in der Gastronomie und Hotellerie als auch im Vertrieb von Großküchentechnik zurückgreifen. Durch seine Tätigkeiten als Küchenchef, als Verkaufsleiter und Vertriebsmitarbeiter
im Außendienst verfügt Christian Schiff über einen umfangreichen

Erfahrungsschatz im Bereich der Großküchentechnik. Zuletzt war Schiff bei Küppersbusch Großküchentechnik tätig.

Die parallele Vertretung der Firmen AlexanderSolia GmbH und ascobloc Gastro-Gerätebau GmbH bietet dem Fachhändler den Vorteil, noch mehr Gerätetechnik aus einer Hand zu erhalten.

Wir freuen uns Christian Schiff in unserem Vertriebsteam zu begrüßen.

2020/08


Verkaufsprofis für den Norden bei ascobloc

Ab dem 01. August wird das Verkaufsgebiet im Norden Deutschlands durch die beiden erfahrenen Verkaufsprofis Roberto Grasso und Sebastian Wendel betreut.

Roberto Grasso ist bereits seit September letzten Jahres erfolgreich als Vertreter für die Firma ascobloc tätig. Der studierte Betriebswirt verfügt über mehr als 10 Jahre Berufserfahrung in der Branche. Herr Grasso war u. a. im Gerätevertrieb und in der Küchenplanung bei verschiedenen

Herstellern und im Fachhandel für Großküchentechnik tätig sowie auch in den Bereichen Einkauf, Kundendienst und Administration.

Sebastian Wendel ist neu bei ascobloc, aber nicht im Unternehmensverbund. Der gelernte Koch ist seit April 2017 bei unserer zum Verbund gehörenden Firma AlexanderSolia ebenfalls erfolgreich als Außendienstmitarbeiter tätig. Davor war Herr Wendel bei der Firma Palux beschäftigt und durch seine Tätigkeiten in den Bereichen Kundenakquise und -betreuung sowie der Planung von Großküchenprojekten inkl. Anwendungsberatung besitzt er sehr gute Voraussetzungen für den Verkauf des kompletten ascobloc Produktprogramms.

Wir freuen uns, Roberto Grasso und Sebastian Wendel mit ihrem umfangreichen Erfahrungsschatz im Verkaufsteam von ascobloc zu haben und hoffen dadurch auch auf positive Synergieeffekte im Unternehmensverbund.

2020/07


Neuer Vertriebsleiter bei ascobloc

Infolge der Neustrukturierung des Bereiches „Vertrieb“ bei ascobloc wird ab sofort die Verantwortung für die Führung des Vertriebs in die Hände eines neuen „Vertriebsleiters“ gegeben. Im Ergebnis fassen wir alle vertrieblichen Funktionen des Vertriebes zusammen und geben uns somit eine klare Struktur für diesen wichtigen Unternehmensbereich. Wir freuen uns, dass Herr Dirk Gassen in Doppelfunktion mit seiner Stellung als Geschäftsführer der AlexanderSolia GmbH, sich dieser Aufgabe widmen möchte. Herr Gassen hat sich durch seine erfolgreiche, strategische Marktarbeit, aber auch als teamorientierte Führungskraft bei AlexanderSolia GmbH empfohlen. Von diesem Schritt erwarten wir uns viele Synergieeffekte in der Marktbearbeitung, nicht zuletzt zum Nutzen unserer Fachhandelspartner.

Wir sind überzeugt, dass wir hiermit die Voraussetzungen für die weitere erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens geschaffen haben.

2020/06


Neue Gerätegeneration bei ascobloc

Gas-Bratkessel mit e.Cook

Fritteuse, Bratkessel, Kippbratpfanne und Kochkessel der Serie Ascoline 850 mit elektronischer Steuerung - e.Cook

Nachdem die e.Cook-Steuerung erfolgreich von ascobloc für die Fritteusen eingeführt worden ist, können sich die Kunden nunmehr auf den Launch der bewährten Steuerung auch beim Bratkessel, der Kippbratpfanne sowie dem Kochkessel aus der großen Serie freuen.

Die Steuerung des Bratkessels und der Kippbratpfanne ermöglicht eine elektronische Temperaturregelung inkl. Vorheizen bis zur Zieltemperatur. Des Weiteren können über die Rezeptsteuerung bis zu 100 frei programmierbare Rezepte gespeichert werden, womit immer ein gleiches Garergebnis ermöglicht wird, da das Rezept den Kochablauf vorgibt.



Der ebenfalls gezeigte Kochkessel verfügt zusätzlich zur elektronischen Temperaturregelung über eine Ankochautomatik. Das bedeutet, automatisches Vorheizen bis zur Wunschtemperatur mit anschließendem Fortkochen mit verringerter Leistung mit frei programmierbarem Timer.
Die Steuerung aller drei Geräte ermöglicht eine automatische Wasserbefüllung.

Somit ergänzen diese Geräte das Portfolio der großen Serie Ascoline 850, welches 2018, wie bereits erwähnt, mit der Elektro-Fritteuse mit elektronischer Steuerung e.Cook erweitert wurde. Hier kann mittels der Steuerung manuell, elektronisch gesteuert oder mit hinterlegten Rezepten frittiert werden. Werkseitig sind Grundrezepte hinterlegt, welche individuell angepasst werden können. Insgesamt ist eine Speicherung von bis zu 100 Rezepten möglich. Die Frittierzeit und -temperatur sind individuell einstellbar und für jedes Becken separat elektronisch regelbar. In Kombination mit der automatischen Hebe- und Senkvorrichtung lassen sich mit der elektronischen Steuerung e.Cook präzise und wiederholbare Frittierprozesse, zugeschnitten auf das Frittiergut, durchführen. Dies ist eine der wichtigsten Voraussetzung für die Einhaltung der seit dem 11. April 2018 gültigen Acrylamid-Verordnung der EU.

Die Steuerung erfolgt bei allen Geräten der neuen Generation über einen Touchscreen hinter Glas und erleichtert durch anschauliche Piktogramme die intuitive Bedienerführung und damit fehlerfreie Bedienung. Alle Texte in der Bedienoberfläche können in mehreren Sprachen angezeigt werden. Über Schnellwahltasten kann der Anwender je 4 häufig verwendete Werte, wie z. B. Gartemperatur oder Wassermenge, speichern.

Des Weiteren verfügt die elektronische Steuerung e.Cook über eine Schnittstelle zum Auslesen der Betriebsdaten (HACCP).

Neben diesen Neuheiten zeigt ascobloc aus seinem umfangreichen Produktportfolio Geräte der Serien Ascoline 700 und Ascoline 500, einen Kochblock im Sonderbau sowie Module aus der Produktgruppe „Modulare Cafeteria“.

Besuchen Sie uns auf unserem Gemeinschaftsstand mit unserer Verbundfirma AlexanderSolia GmbH – welche verschiedenste Maschinen für die Großküche präsentiert – zur Intergastra in Stuttgart – Halle 5 - Stand 5E11.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

2020/02


Neues vom ascobloc Gerätedesign

Zu den ständig wachsenden technischen Anforderungen an die Geräte in der Branche der „Großen Küche“ kommen auch zunehmend ausgesprochen hohe Ansprüche an das Gerätedesign. Hier spielt sicher die immer öffentlicher werdende und damit für den Verbraucher unmittelbar einsehbare Küche eine große Rolle.Der Großküchenspezialist ascobloc stellt sich dieser Herausforderung.

ascobloc optimiert und modernisiert sukzessive Details im Gerätedesign.

Beginnen wird ascobloc mit der neuen Labelung des umfangreichen Produktportfolios. Die Aufbringung des Firmenlogos auf die Bedienblende erfolgt in Zukunft mittels eines elektrochemischen Verfahrens. Die bisherige Labelung wird durch einen nobel und sehr dezent wirkenden anthrazitfarbenen Schriftzug ersetzt und fügt sich in das Gesamterscheinungsbild der Geräte harmonisch ein.

Ein weiterer Schritt ist das neuen Design der Regler. Durch die Einarbeitung von Edelstahlelementen, wie z. B. dem Skalenring aus geschliffenem Edelstahl, entsteht ein sehr hochwertiges Erscheinungsbild der Regler. Die Beschriftung der Ringe mit der Skaleneinteilung erfolgt mittels Laser. Dadurch zeichnet sich diese durch Unempfindlichkeit und Langlebigkeit aus und kann dem „rauen“ Küchenalltag mit den enormen Belastungen, u. a. durch Reinigung, trotzen. Auf der Oberseite des eigentlichen Griffstücks wurde ein weiteres Designelement aus Edelstahl eingefügt, welches das moderne Erscheinungsbild komplettiert. Die bisherige Form des Griffes hat sich durchaus bewährt und wurde aus diesem Grunde auch in das neue Modell übernommen. Anhand der spitz zulaufenden Kontur erkennt der Bediener allein durch Berührung, in welcher Drehposition sich der Regler befindet. Der Grundkörper besteht aus robustem glasfaserverstärktem Kunststoff. Anstelle der glatten Griffoberfläche ist diese nun fein strukturiert und damit griffiger in der Handhabung.

Die Einführung in die Serienproduktion ist im dritten Quartal 2020 geplant.

2019/11


Impressionen - host Mailand

Eine erfolgreiche host liegt hinter uns. Wir konnten uns über ein breites internationales Publikum freuen, wie es in der Form auf deutschen Messen nicht mehr vorkommt. Die Messe war für ascobloc ein ausgesprochen gutes Kontaktforum sowohl für Bestandskunden als auch für Neukunden.

Die Nachfrage von internationalen Fachhändlern war sehr gut, was sich für ascobloc in der Anzahl und vor allem auch der Qualität der Messekontakte widerspiegelt.

 


2019/10


host Mailand – Halle 5 / Stand Q 10

Professionelle Koch – und Kühltechnik von ascobloc

Die ascobloc Gastro-Gerätebau GmbH präsentiert auf der diesjährigen host eine Auswahl aus ihrem umfangreichen Produktportfolio.

Ein Eye Catcher wird ein Showkochtresen, bestehend aus einem Kochblock mit unseren leistungsstarken Integraline Einbaugeräten - Induktionsherd, Bratplatte mit Compensboden und Elektro-Rostgrill - sowie einem Ausgabe-Element mit Kühlwanne und Panorama-Umluftkühlvitrine mit LED-Beleuchtung, sein. Die Kombination besticht durch ihre ebenfalls LED-hinterleuchteten Glasscheiben als Verkleidungselemente und die dazu sich kontrastreich abhebenden Abdeckplatten in schwarzem Granit.

Ein weiterer Kochblock mit fugenlos in die CNS-Abdeckung eingeschweißten Kochgeräten von ascobloc und einem gekühlten Unterbau grau metallic pulverbeschichtet spiegelt des Weiteren das umfangreiche Leistungsspektrum von ascobloc wider.

Als einen Vertreter aus unserer großen Serie - Ascoline 850 - zeigen wir die 2018 entwickelte Elektro-Fritteuse mit der elektronischen Steuerung e.Cook. Mittels der neuen Steuerung kann manuell, elektronisch gesteuert oder mit hinterlegten Rezepten frittiert werden. Die Steuerung erfolgt über einen Touchscreen hinter Glas. Werkseitig sind Grundrezepte hinterlegt, welche individuell angepasst werden können. Insgesamt ist eine Speicherung von bis zu 100 Rezepten möglich. Die Frittierzeit und -temperatur sind individuell einstellbar und für jedes Becken separat elektronisch regelbar. In Kombination mit der automatischen Hebe- und Senkvorrichtung lassen sich mit der elektronischen Steuerung e.Cook präzise und wiederholbare Frittierprozesse, zugeschnitten auf das Frittiergut, durchführen. Dies ist eine der wichtigsten Voraussetzung für die Einhaltung der seit dem 11. April 2018 gültigen Acrylamid-Verordnung der EU. Anschauliche Piktogramme erleichtern die intuitive Bedienerführung und damit fehlerfreie Bedienung. Des Weiteren verfügt die elektronische Steuerung e.Cook über eine Schnittstelle zum Auslesen der Betriebsdaten (HACCP).
Als einen weiteren Vertreter der großen Serie präsentieren wir unseren neuen unterfahrbaren Bratkessel für eine leichtere Entleerung des Kochgutes und mit Schlauchbrause in der linken Standsäule für eine hygienische Reinigung. Als Zubehör bieten wir selbstverständlich auch einen Transportwagen, Kapazität 2 x GN 1/1, an.
Die elektronische Steuerung e.Cook wird in Zukunft ebenfalls in anderen Geräten der 850er Profiserie, wie z. B. Bratplatten, Kippbratpfannen und Kochkesseln, Anwendung finden.

Als weiteres Highlight zeigen wir eine Warmausgabe mit elektronischer Regelung. Die komplett neu gestaltete elektronische Regeleinheit erfüllt die Anforderungen an eine gradgenaue Temperarturregelung und verfügt über zahlreiche Zusatzfunktionen, wie z.B. die parallele Steuerung der Wärmebrücke über dieselbe Bedieneinheit. Ein ansprechendes Design der verbauten Regeleinheiten, gekoppelt mit durchdachter Ergonomie in optimaler Bedien- und Sichthöhe, runden das Gesamtprodukt ab.

Besuchen Sie uns auf unserem Gemeinschaftsstand mit unserer Verbundfirma AlexanderSolia GmbH – welche verschiedenste Maschinen für die Großküche präsentiert – zur host in Mailand – Halle 5 / Stand Q 10. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

2019/09


KochShow „READY TO COOK“ in Hamburg unter dem Motto „Scharf geschnitten, heiß gemacht“

Die „rockige“ Live-Kochshow mit Ralf Jakumeit kommt zurück. Wir laden Sie ein, auf der Internorga bei unserer „rockigen“ Kochshow „ready to cook“ mit dem TV-Koch Ralf Jakumeit live dabei zu sein. Das Kochen „rocken“ kann keiner besser als Ralf Jakumeit, Gründer der „Rocking Chefs“, einer „Band“ von Köchinnen und Köchen, die kochend durch ganz Deutschland und Europa touren und für die das Kochen kein Job, sondern Berufung ist. Werden Sie ein Teil unserer „BowlMania“.
Ganz diesem Food-Trend entsprechend wird der Punkrocker der deutschen Topköche gemeinsam mit dem Show-Koch Torsten Beyer von Freitag bis Montag Gerichte, wie zum Beispiel das „Stundenei“, „Kalbs-Entrecote“ oder „Pancakes mit flambierten Früchten“, in trendigen Bowls serviert, zubereiten.
Voraussetzung für die Umsetzung der leckeren „Bowl-Gerichte“ bilden natürlich die Kochgeräte und Schneidemaschinen von ascobloc und AlexanderSolia. Zwei „Stars“ unter dem breiten Produktportfolio gilt es hier besonders hervorzuheben – den Elektro-Rostgrill von ascobloc und die Gemüseschneidemaschine Cutty G5 von AlexanderSolia.
Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Ihren Besuch zur Internorga – Halle A4 - Stand A4.201/203
Ready to cook?

www.ascobloc.de                 www.AlexanderSolia.com

2019/03


Küchenparty - „ready to cook“ mit Ralf Jakumeit & Marco Geiling

v.r.n.l. Johannes Wilhelm, Ralf Jakumeit, Marco Geiling, Dirk Gassen

Am 14.06.2018 war es soweit … zur „rockigen“ KochShow im Rahmen unserer exklusiven Küchenparty „ready to cook“ in Köln konnten die Gewinner aus der Auslosung unseres Gewinnspiels zur Intergastra und Internorga gemeinsam mit TV-Koch Ralf Jakumeit kochen oder dem „RockingChef“ einfach nur über die Schulter schauen.

Das Kochen „rocken“ kann keiner besser als Ralf Jakumeit, Gründer der „Rocking Chefs“, einer „Band“ von Köchinnen und Köchen, die kochend durch ganz Deutschland und Europa touren und für die das Kochen kein Job, sondern Berufung ist.

Der Punkrocker der deutschen Topköche Ralf Jakumeit zauberte gemeinsam mit seinem Kollegen Marco Geiling eine bunte Mischung kulinarischer Köstlichkeiten, die unsere Gäste zum Schlemmen einluden.

Aber nicht nur die originellen Rezepte des Starkochs sorgten für Begeisterung, sondern auch die Möglichkeit, persönlich die Profi-Geräte von ascobloc und AlexanderSolia auf „Herz und Nieren“ prüfen zu können – ganz nach dem Motto „scharf geschnitten & heiß gegrillt“.

Leckere Drinks und die Musik eines Kölner DJ’s rundeten den Abend in toller Club-Atmosphäre mit vielen interessanten und informativen Gesprächen ab. Wir bedanken uns bei allen unseren Gästen für‘s Dabeisein!

www.ascobloc.de
             www.alexandersolia.com

2018/08


NEU – Elektro-Fritteuse mit elektronischer Steuerung e.Cook

Fritteuse mit elektronischer Steuerung

ascobloc Gastro-Gerätebau GmbH präsentiert auf der Intergastra die neu entwickelte Elektro-Fritteuse mit der elektronischen Steuerung e.Cook.
Mittels der neuen Steuerung kann manuell, elektronisch gesteuert oder mit hinterlegten Rezepten frittiert werden. Die Steuerung erfolgt über einen Touchscreen hinter Glas in der Bedienblende. Werkseitig sind Grundrezepte hinterlegt, welche individuell anpassbar sind. Insgesamt ist eine Speicherung von bis zu 100 Rezepten möglich. Die Frittierzeit und -temperatur ist individuell einstellbar und die Becken können separat elektronisch geregelt werden.
Zur Sicherung der Qualität des verwendeten Öls über die maximale Öl-Laufzeit werden Ölwechselintervalle mittels einer Warnmeldung angezeigt. Die neu entwickelte Steuerung verfügt außerdem über eine ECO-Funktion für Temperaturabsenkung bei längerem Standby-Betrieb für eine hohe Energieeffizienz und Öl-Schonung sowie eine Fett schonende Schmelzstufe und einen Schutztemperaturbegrenzer (230 °C) als 2. Sicherungsmaßnahme nach VDE/IEC. Mit der integrierten elektronischen Hebe- und Senkvorrichtung der Frittierkörbe wird eine optimale Frittierqualität garantiert.
Im Programm „Reinigung“ können individuelle Einstellungen der Temperatur und Einwirkzeit der Reinigungsmittel vorgenommen werden. Somit ist eine effektive Reinigung je nach Verschmutzungsgrad und Reinigungsmittel möglich.
Anschauliche Piktogramme erleichtern die intuitive Bedienerführung und damit fehlerfreie Bedienung. Des Weiteren verfügt die elektronische Steuerung e.Cook über eine Schnittstelle zum Einlesen von Rezepten und Auslesen der Betriebsdaten (HACCP).

2018/02


Scharf geschnitten & knackig frisch

Saladette

Machen Sie mit dem AlexanderSolia Gemüseschneider „Cutty“ G 5.1 und der Saladette von ascobloc den Salatgenuss zum Frischeerlebnis.
Ob am Salatbuffet, im Frontcooking oder in der Salatbar: frisch geschnittener Salat ist hier nicht mehr wegzudenken. Bewusste und gesunde Ernährung liegt nicht nur voll im Trend, sondern wird immer mehr zur Lebensphilosophie. Hierbei spielt Herkunft und Qualität, vor allem aber auch Zubereitung und Präsentation der Speisen eine entscheidende Rolle für den Konsumenten.
Die Idee, Zubereitung und Präsentation so transparent wie möglich zu gestalten, wurde als Gemeinschaftsprojekt von AlexanderSolia und ascobloc zunächst für Messen umgesetzt. Basis bildet eine Saladette im Sonderbau mit einer integrierten Arbeitsfläche aus schwarzem Granit „nero assoluto“ für den Gemüseschneider „Cutty“ G 5.1 von AlexanderSolia. Dieser besticht durch hohe Schneidleistung auf engstem Raum und perfekte Schnitte in vielfältigsten Anwendungsmöglichkeiten - der kompakte Küchenhelfer ab 30 bis 200 Essen täglich für Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Partyservice und Diätküche. Alles, was mit dem „Cutty“ G 5.1 geschnitten, gerieben, geschnitzelt oder gewürfelt wird, kann dann auf den beidseitig angebrachten Klappdeckeln mit Schneidbrett angerichtet und weiterverarbeitet werden. Präsentiert und zur Ausgabe bereitgestellt werden die sichtbar frisch zubereiteten Salate dann in der Saladette.
Durch das anspruchsvolle Design, umgesetzt mit einer 3-seitigen Frontverkleidung aus bedrucktem und hinterleuchtetem Glas und einer Abdeckung aus schwarzem Granit, wird ebenso der „Cutty“ G 5.1 in Szene gesetzt, wie auch ein Blickfang nicht nur für Salat-Fans geschaffen. Realisierbar ist hier sowohl jedes individuelle Design auf Kundenwunsch angepasst, als auch eine Ausstattung mit Rollen für einen flexiblen Einsatz.
Mit dieser Transparenz in Zubereitung und Präsentation schaffen wir Vertrauen in die Qualität der Speisen beim Konsumenten.

Hier gehts zu unserem Produktportfolio - www.ascobloc.de

2017/03
                                                                                                                                                       


Neuauflage - Prospekt Edelstahlmöbel

Als Neuauflage präsentieren wir Ihnen den Prospekt "Edelstahlmöbel" mit ausgewählten Referenz-Projekten der Firma ascobloc sowie vielen detaillierten Abbildungen zum Thema Sonderausführungen innerhalb dieser Produktgruppe. Um alle Podukte auf einen Blick vorzustellen, haben wir die ursprünglich zwei Prospekte zu einem zusammengefasst.

Unser umfassendes Portfolio im Bereich Edelstahlmöbel, von Schränken, über Tische, Borde bis hin zu Handwaschbeckenausgusskombinationen, wird in seiner ganzen Vielfalt vorgestellt. Freuen Sie sich auf aussagefähige Referenzfotos und Ausführungs-beschreibungen.

Unsere interessante und informative Broschüre für Auftragnehmer, Berater, Händler und Anwender steht Ihnen selbstverständlich auf unserer Internetpräsentation im Downloadbereich als PDF zum Download zur Verfügung.


Weitere Informationen zur Produktgruppe Edelstahlmöbel finden Sie ebenfalls auf unserer Internetpräsentation unter Großküchentechnik/Möbel/Regale.

2016/06


Geben Sie Gas ... mit den neuen Gas-Geräten der großen Serie - Ascoline 850 - von ascobloc

Gas-Kippbratpfannen - Gas-Bratplatten - Alle Fakten auf einen Blick

  • Geräte mit bewährter Compensboden-Technologie, d. h. Kupfer-Edelstahlböden mit Antihaft-Oberfläche
  • Hervorragende Wärmeleiteigenschaften- schnelles Aufheizen, gleichmäßige Wärme-verteilung
  • Antihaft-Oberfläche; kein Anhaften des Gargutes
  • Höchste Energieeffizienz durch neue Brennertechnolgie, Regeltechnik mittels Feuerungsautomaten und optimale Abgasführung
  • Bedienkomfort bei der Einstellung der Brattemperatur zwischen 50 - 260 °C, entspricht dem eines Elektrogerätes, stabiles Temperaturverhalten
  • Senkung des CO-Gehaltes der Abgase auf unter 3% des zulässigen Wertes
  • Norm für zulässige maximale Oberflächentemperaturen an Geräteoberflächen - DIN EN 203-1 - wird erheblich unterschritten

Die neuen Gas-Kippbratpfannen

  • Sanfte, gleichmäßige motorische Kippung
  • Doppelwandiger Deckel mit Isolierwirkung
  • Neu entwickeltes Deckel-Drehgelenk - leichtgängig auch bei höheren Temperaturen

Die neuen Gas-Bratplatten

  • Bratplatten neben der Compens-Technologie auch in Spezialstahl erhältlich, Oberflächen glatt, geriffelt oder kombiniert
  • Option: Stahlbratplatte hartverchromt

Download Gas-Geräte Flyer

2016/02


Neue Ausgabe-Linie „Modulare Cafeteria“

Auf der diesjährigen Internorga präsentierte ascobloc  als Einführung in den Markt die neue Ausgabe-Linie „Modulare Cafeteria“


Gezeigt wurde eine kleine Auswahl, bestehend aus den Modulen mit Kühlvitrine 3xGN 1/1, mit berohrter Kühlwanne 3xGN 1/1 und mit Warmausgabe 3xGN 1/1 sowie ein Aktionscounter mit einem Einbau-Gasherd und einer Einbau-Compensbratplatte, eingelassen in eine Arbeitsplatte aus edlem Nero Assoluto und mit der futuristisch anmutenden Verkleidung Fresco Blue.

Die "Modulare Cafeteria" von ascobloc - eine Lösung, die den Anforderungen nach Mobilität und Flexibilität im Bereich Catering gerecht wird zu einem moderaten Preis, ohne auf professionelle Küchentechnik verzichten zu müssen.

Produktblatt zum Download
 
Natürlich präsentierte ascobloc auch wieder im Rahmen einer Live-Kochshow einen Show-Kochtresen mit einer Compensbratplatte, einem Induktions-Wok und einem Induktionsherd im Sonderbau.  Show-Kochblock, Ausgabetresen mit Saladette und die Panorama-Umluftkühlvitrine mit LED-Beleuchtung  bestechen durch die hinterleuchteten Glasscheiben als Verkleidungselemente sowie die dazu sich kontrastreich abhebenden Abdeckplatten in schwarzem Granit.

Selbstverständlich fehlten auch die bewährten Thermik-Serien Ascoline 700 und Ascoline 850 nicht. Innerhalb der großen Serie präsentierte ascobloc mit der neuen Gas-Grill- und Griddleplatte eines der neu entwickelten Gas-Bratgeräte. 

2015/03


ascobloc spendet die Küche für die Diospi-Suyana-Schule in Peru

ascobloc Gastro-Gerätebau GmbH stattet die Küche der Diospi-Suyana-Schule in Peru mit Küchentechnik aus.

mehr zur Spende

Es ist die zweite Spende mit der die Firma ascobloc Gastro-Gerätebau GmbH den Diospi Suyana e.V. unterstützt. 2007 hat ascobloc die Krankenhausküche des Diospi-Suyana-Hospitals ausgestattet.

Der deutsche Trägerverein Diospi Suyana wurde am 17.08.2002 in Tabarz/Thüringen gegründet. Die Mitglieder des Vereins setzen ihre medizinischen, ökonomischen, technischen und sozialen Kompetenzen ein, um den Berglandindianern Perus zu helfen.
(Quelle:www.diospi-suyana.org)

2014/09